Suche
  • danielgoernert

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

Wussten Sie, dass in den Richtlinien zur Personenbeförderung (DIN 75078 Teil 2) das Rückhaltesystem für die Beförderung einer mobilitätsbehinderten Person beschrieben wird, dieses aber tatsächlich nur einen Frontalaufprall abdeckt?

Selbst wenn Ihr Fahrer sich absolut korrekt verhält, jemand anderes aber dem Fahrzeug in dem Sie sitzen auffährt, muss Ihre Sicherheit nach dieser DIN nicht gewährleistet sein. Der Einbau einer entsprechende Kopf- und Rückenstütze ist nicht verpflichtend und wird auch nur von wenigen Fahrdiensten berücksichtigt.

Wir setzen in der Mehrheit unserer Fahrzeuge den FutureSafe von AMF Bruns oder die Gurtsäule mit Kopfstütze von Schnierle ein. Das Bild auf der rechten Seite zeigt einen Fahrgast in einem unserer Fahrzeuge. Es ist gut zu erkennen wie Kopf und Rücken, vor allem bei fehlender Kopstütze am Rollstuhl, geschützt werden.


Weitere Informationen finden Sie auch auf der Seite von AMF Bruns unter:

https://www.amf-bruns-behindertenfahrzeuge.de/produkte/kopf-rueckenstuetze/futuresafe/








Hier der Crashtest mit FutureSafe









Hier der Crashtest ohne FutureSafe


38 Ansichten